Veranstaltungen/ Konzerte



 

Mi. 30.11.22

19:00 Uhr - 22:00 Uhr

  

Klassik Pianoabend

 

Der gemütliche Kneipenabend mit live Musik im Hintergrund

Anastasia Churbanova am Flügel spielt Klassische Musik

 

 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!

Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 20:00 Uhr und Musikervergütung von mind. 6 Euro pro Person)



 

Do. 01.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Garcia/Krämer/Koser 

 

Luis Alberto Spinetta war einer der einflussreichsten Lateinamerikanischen Musiker der 70er und 80er Jahre. Der Charakter seiner Musik ähnelt dem der großen Rock- und Pop Bands der selben Zeit, z.B. Led Zeppelin, Pink Floyd und Jethro Tull. Die Farbfülle, die anekdotische Geschicklichkeit und der Magische Realismus erinnert an die literarische Bewegung „Latin American Boom“. Spinettas Einfluss auf die Argentinische und Lateinamerikanische Musikscene und deren Musiker ist auch heutzutage noch deutlich sichtbar. Dennoch ist es nicht ganz sicher, wie bewusst uns Europäern seine Existenz überhaupt ist.

 

Antonio García, Carl Krämer und Moritz Koser lassen Gerechtigkeit über diese Unsicherheit walten. In einer unorthodoxen Besetzung präsentieren sie am 1. Dezember im Kazzwoo ein Tribute to Luis Alberto Spinetta.

 

Antonio García – Gesang

Carl Krämer – Saxophon

Moritz Koser – Bass

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Fr. 02.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

irio-eides

 

irio-eides begegnet mutig sowohl freien Improvisationen, sowie Liedern mit Songcharakter. Das Quintet geht gemeinsam Risiken ein, um Momente der Gedankenlosigkeit zu schaffen. Der Fokus liegt dabei auf zeitgenössischen Kompositionen mit einer neuen Sprache im Zusammenklang zwischen Gesang und Posaune. Nach einigen Konzerten und Wettbewerben in Deutschland erschien am 1.Juli 2022 die erste CD EMPATHIE von irio-eides über HGBS Blue.

 

Iris Eckert – Gesang

Samuel Restle – Posaune

Peter-Philipp Röhm – Klavier

Mario Angelov – Bass

Lucas Klein - Schlagzeug

 

Iris Eckert

 

Iris Eckert (*1995) studierte Jazzgesang an der HMDK Stuttgartund an der JVLAM Rīga, wo sie mit Musiker:innen wie Ed Partyka, Robert Landferman, Lucia Cadotsch, Wanja Slavin und Achim Kaufmann zusammengearbeitet hat. Im Juli 2022 wird mit Hilfe des Jazzverband Baden-Württembergs ihre erste CD über HGBS Blue erscheinen, auf deraus schließlich ihre eigenen Kompositionen zusammen mit ihrer Band irio-eides zu hören sind. Außerdem arbeitet sie in und an verschieden Projekten, wie DUFT (Gesangs-Trio mit Effekten/Synthesizern) oder auch als Komponistin für Jazz@Large (November 2022). Seit 2020 ist sie zusammen mit Theo Altmann, Samuel Restle und Lucas Klein künstlerische Leiterin der Reihe Jazzkabinett im Kultur Kabinett Bad Cannstatt e.V. (KKT). 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Sa. 03.12.22

19:00 Uhr - 22:00 Uhr

  

Jazz Pianoabend

 

Der gemütliche Kneipenabend mit live Musik im Hintergrund

mit Stephan Pfalzgraf am Flügel

 

 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!

Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 20:00 Uhr und Musikervergütung von mind. 6 Euro pro Person)


 

Mi. 07.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Die Lösung #16 Apokalypse-Workshop

 

In diesem Workshop bauen wir mittels eigens zu diesem Zweck entworfener Yoga-Übungen und Affirmationen Resilienz gegen den drohenden Weltuntergang auf. Denn es steht zu lesen:

1 DJs ist die Offenbarung Stephani / die jm die Göttin gegeben hat / seinem Publikum zu zeigen / was in der kürtz geschehen sol / Vnd hat sie gedeutet / vnd gesand durch seinen Engel / zu seinen knechten/ 7 Sihe sie kompt mit den wolcken / vnd es werden sie sehen alle Augen / vnd die sie gestochen haben / vnd werden heulen alle Gender der Erden / Ja / Omen / 8Jch bin die null und die eins / das end vnd der anfang / spricht die DAme / die da ist / vnd die war / vnd die kompt / die Allmechtige / 9 JCH Pfalzgraf / der auch ewer Bruder vnd Mitgenos am trübsal ist / vnd am Reich / vnd an der gedult Christian Drosti / war in der Jnsulen die heisst Mannenheim / vmb des wort der Göttin willen / vnd des zeugnis Gretae Thunbergae / 10 Jch war im geist an der DAme tag / vnd hörete hinder mir eine grosse stim / als einer E-Gitarren / 11 die sprach / Jch bin die null und die eins / die Letzt vnd die Erst. Vnd was du sihest / das schreibe in einen Tweet / vnd sende es zu den gemeinen in Europa / gen Vkrianen / vnd gen Russlandt / vnd gen das Franckenreich / vnd gen Teutschlandt / vnd gen Moldawien / vnd gen Transnistrien / vnd gen Columbiam / 12 VND ich wand mich vmb / zu sehen nach der stim / die mit mir redet. Vnd als ich mich wand / sahe ich sieben gülden Instrumente / 13 vnd mitten vnter den sieben Instrumenten eines / das war der menschen Tochter gleich / die war angethan mit einem Soldatenkittel / vnd begürtet vmb die brust mit einem gülden Munitionsgürtel / 14 Ihr Heubt aber vnd ihr Har war weis / wie weisse wolle / als der schnee. Vnd ire Augen wie ein fewerflamme / 15 vnd also begann das Spectaculum…

 

 

Kunstperformance von
Stephan Pfalzgraf – Piano, Texte
https://www.stephanpfalzgraf.de/die-l%d3%9bsung/

 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 6 Euro pro Person)


 

Do. 08.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Dexter Francis Mason

 

Dexter Francis Mason ist ein in Berlin lebender Sänger, Songwriter und Produzent. Nachdem er jahrelang in den Jazzclubs von New York City gesungen hatte, zog Dexter nach Berlin, um sich auf die Veröffentlichung seines Debütalbums "I'm Sorry You Feel That Way" (2021) zu konzentrieren.

Da er während der Pandemie keine Live-Shows spielen konnte, konzentrierte sich Dexter stattdessen auf die Arbeit an seinem zweiten Album. Dexter Francis Masons zweites Album "I'm In The Garden" wurde in Zusammenarbeit mit dem geschätzten Multiinstrumentalisten und Produzenten Wanja Slavin produziert und markiert einen neuen Punkt der Ankunft. Das Album ist eine von vielen möglichen Antworten auf die Frage, wie Popmusik einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden kann, während sie gleichzeitig zutiefst persönlich bleibt und auf Einflüsse, insbesondere aus Jazz und Klassik, zurückgreift, die in der Mainstream-Musik meist nicht vorkommen. "I'm In The Garden" soll im Frühjahr 2023 veröffentlicht werden.

Dexter, der für seinen bissigen Witz und sein aphoristisches Songwriting bekannt ist, kann seine Soloauftritte als intim und persönlich beschreiben. Eine Show, die aus herzzerreißenden Liebesliedern, Traumanalysen und bekenntnishaften Erzählungen besteht. Indem er sich selbst am Klavier begleitet, ermöglicht es Dexter dem Publikum, die Songs in ihrer reinsten Form zu erleben, ohne Ablenkung.

 

Photo: Evelyn Bencicova

 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 6 Euro pro Person)


 

Fr. 09.12.22

19:00 Uhr - 22:00 Uhr

  

Jazz Pianoabend

 

Der gemütliche Kneipenabend mit live Musik im Hintergrund

mit Robert Schippers am Flügel

 

 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!

Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 20:00 Uhr und Musikervergütung von mind. 6 Euro pro Person)


 

Sa. 10.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Mannheim Meets feat. Fabian Deschler

 

Musikalische Nachwuchsförderung ist eine sehr gesellige Angelegenheit. Dank Institutionen, wie zum Beispiel Jazznachwuchsfestivals, LandesJugendJazzOrchestern (kurz LaJazzOs), Jugend Jazzt und natürlich diverser Jazzstudiengänge wächst unter Nachwuchsmusikern im Jazz ein beachtliches Netzwerk heran, das überregionale Projekte, kollegiale Beziehungen und auch echte Freundschaften hervorbringt. In dem Konzert-Format „Mannheim meets“ laden Mannheimer Musiker ihre Kollegen aus anderen Städten ein, um mit Ihnen im Kazzwoo zu spielen und noch einmal mehr die zwischenmenschliche Wirkung der Musik zu zelebrieren!

 

Unser Gast:

Fabian Deschler (*1996) ist Saxophonist und Klarinettist mit Lebensmittelpunkt in Mainz. Er studiert „Jazz und populäre Musik“ an der Hochschule für Musik Mainz bei u.a. Prof. Claudius Valk. Er ist regional, wie überregional als Bandleader mit eigenen Projekten, aber auch als Sideman diverser Formationen aktiv.

Vor allem verschiedenste kammermusikalische Besetzungen bis Trio dominieren sein derzeitiges Schaffen.

 

Aufgewachsen in Süddeutschland beschäfftigte er sich in jungen Jahren mit verschiedenster Musik, was seiner facettenreichen Musik und Ausdrucksart anzuhören ist. Er beschreitet gern Pfade der Avantgarde, kreuzt hierbei aber immer wieder konventionellere, greifbarere Wege. Außerdem zeichnet ihn ein großes Bewusstsein für Klang aus. Des weiteren war, bzw. ist er Mitglied des Landesjugendjazzorchesters Baden-Württemberg und Hessen.

 

Darüber hinaus ist er weitergefasst kulturpolitisch aktiv als Vorstandsmitglied von Tonkult Mainz e.V., Initiator und Verantwortlicher von ENSEMBLE!, sowie Initiator, Organisator und musikalischer Leiter einer projektbezogenen Bigband aus Mainz.

 

Besetzung:

Fabian Deschler - alt sax

Jonas Neubauer - ten sax

Mario Angelov - kb

 

Micha Jeske - dr

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

So. 11.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Vernissage: Doris Glaser

"Landschaftsvariationen"

 

Bilderausstellung, Details folgen


 

Mi. 14.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Miller & Waldo 

 

Ein Down-Home Blues Projekt mit den beiden Bluesgestalten Bernie Boy Miller und Steve Waldo

 

Akustischer Blues mit Mundharmonika, Gitarre und Gesang

 

Folgt man der Biegung der Landstraße ohne Mittelstreifen und zweigt dann an der nächsten Möglichkeit ab, gelangt man auf eine Schotterstraße, eine klassische ‘‘Dirt-Road‘‘. Nach ein paar weiteren Abzweigungen wird man dann fündig. Ein heimeliges kleines Haus, ein Cottage mit überdachter Veranda und fährt man mit offenen Fenstern, gelangen die ersten Blues Klänge ans Ohr der Fahrzeuginsassen.

Wir treffen uns mit Miller & Waldo in deren Down-Home-Blues Fabrik.

Akustische Klänge aus Mundharmonika, Gitarre und den frischen, mitunter auch rauhen Kehlen der beiden Musiker, erinnern uns an die Bilder und Melodien, die wir im Namen des Blues so lebhaft in uns gespeichert haben. Schon beim Aussteigen werden wir von Rhythmen erfasst, die ihren Ursprung im US-Amerikanischen Süden haben. Mit Stücken von Willie Brown, Robert Johnson, Big Bill Broonzey & Co. vergeht der Abend viel zu schnell und wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal.

 

Steve Waldo - Harmonica / Guitar / Vocals

Bernie Boy Miller - Guitar / Vocals

 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 6 Euro pro Person)


 

Do. 15.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Löffler/Saib/Lahyr

 

Details in Kürze

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Fr. 16.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Tonwerk

 

Das Trio spielt originelle Eigenkompositionen des Gitarristen Markus Krämer und Tunes von Charlie Parker, die sich auf ihrer neuen CD "Bebop Guitar" finden. Das Programm wird ergänzt durch Jazzstandards und einige inspirierende Kompositionen Elvin Jones’, des Schlagzeugers des Quartetts von John Coltrane.

Markus Krämer – Gitarre

 

Rudolf Stenzinger – Kontrabass
Al Zanabili – Schlagzeug

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Sa. 17.12.22

19:00 Uhr - 22:00 Uhr

  

Jazz Pianoabend

 

Der gemütliche Kneipenabend mit live Musik im Hintergrund

mit Justin Zitt am Flügel

 

 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!

Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 20:00 Uhr und Musikervergütung von mind. 6 Euro pro Person)


 

Mi. 21.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Grup „Promoroaca“ 

 

Das kleine aber feine Ensemble mit dem Namen „Promoroaca“ aus der Metropolregion Rhein-Neckar präsentiert alte rumänische Volkstänze; angetreten, um Fußspitzen ins Wippen und Augen zum Leuchten bringen, mit viel Herz und Spielfreude. Immer im Strudel der Klänge Rumäniens, auf den Spuren einer nicht-handschriftlichen Überlieferung der Musik, und stets mit dem Blick für die oberste Priorität.

 

 

Gründer und Leiter des Ensembles ist der Diplom-Musiklehrer und Folklore-Experte Ionel Chiriţă, der sich seit vielen Jahren aktiv mit der Erhaltung Rumänischen Kulturguts und traditioneller Musik beschäftigt.

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Do. 22.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Kristina Shamgunova & Philip Weyand

 

Details in Kürze

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Fr. 23.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

The Golden Sound Trio

 

Der Sound des Saxophons strahlt wie 24-karätiges Gold, Gitarre und Kontrabass swingen cool und entspannt – Sie hören das Golden Sound Trio.
Inspiriert von der Westküste der USA und der goldenen Sonne Kaliforniens groovt sich das GST elegant durch raffinierte Arrangements, Klassiker des Jazz und eigene Songs. Genießen Sie mit unserem Sound im Rücken die Sonnenseiten des Lebens!

 

Besetzung:

Axel Schmitt – Tenorsax

Boris Frenzl – Gitarre

Rudolf Stenzinger – Kontrabass

 

www.thegoldensound.com

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Mo. 26.12.22

19:00 Uhr - 22:00 Uhr

  

Jazz Pianoabend

 

Der gemütliche Kneipenabend mit live Musik im Hintergrund

mit Noah Diemer am Flügel

 

 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!

Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 20:00 Uhr und Musikervergütung von mind. 6 Euro pro Person)


 

Mi. 28.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Stelios&Andjela 

 

Die Geräusche des Mittelmeers und der hügeligen Gegenden? Kommen Sie vorbei! Das Duo Stelios&Andjela entstand aus einer gemeinsamen Liebe zu den traditionellen Klängen Griechenlands und Serbiens. Mit Gitarre und Stimme werden sie versuchen, einen Teil ihrer Kultur zu beschwören und Sie, wenn auch nur für einen Abend, an den Strand einer einsamen Insel entführen.

 

 

Instagram page: stelios_andjela

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Do. 29.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Adrian Gallet & Noah Diemer 

 

Die beiden jungen Musiker kommen beide aus der Nähe Mannheims und lernten sich so während des Lockdowns kennen. In der Zeit wo sich nur zwei Haushalte treffen durften, sahen sie sich regelmäßig zum Duo spielen und merkten, dass ihre Arten zu spielen wunderbar harmonieren. Mittlerweile wohnen die Musiker in Köln und Stuttgart. An diesem Abend werden sie ,angelehnt an bekannte Duo Platten wie „People Time“ (Kenny Barron/Stan Hetz) oder „Kids- Live at Dizzy‘s Club“(Joe Lovano/Hank Jones), Standards des Great American Songbook spielen und einen eigenen persönlichen Zugang dazu finden.

 

Adrian Gallet - Saxophon

 

Noah Diemer - Klavier 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Fr. 30.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Sachie Matsushita Trio

 

Gemeinsam mit dem Schlagzeuger Al Zanabili und Markus Krämer am Kontrabass stellt die Pianistin Sachie Matsushita die originellen Beethoven-Arrangements ihrer in diesem Jahr erschienen CD "Sachie plays Beethoven" vor. Im Repertoire finden sich die Violinen Sonate No. 5 „Frühling“, Symphonie No. 5, „Wut über den verlorenen Groschen“ u.a.

 

 

Ein virtuoses, mit Latin Rhythmen aufgepepptes Programm voller Überraschungen. Ergänzt wird das Programm durch Eigenkompositionen, Bebop und Jazzstandards. 

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Sa. 31.12.22

Beginn: 20:00 Uhr

 

Silvesterabend mit Live-Musik

Thilo Fitzner: Piano Boogie Woogie

Wolfram Blank: Tonfilmschlager

 

 

Details in Kürze

 

Konditionen:
2 Euro Veranstaltungspauschale, respektvolle Musikervergütung erbeten !!!

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich (Voraussetzung: Ankunft bis 19:30 Uhr und Musikervergütung von mind. 10 Euro pro Person)


 

Sa. 18.02.23

Beginn: 20:00 Uhr

 

Lucas Heidepriem Trio 

 

 

Eine Familie ein Trio Vater Sohn vereint in einem hoch gelobten Trio

 

Besetzung:

 

Lucas Heidepriem - Piano

Florian Döling - Bass

Michael Heidepriem - Drums

 

Lucas Heidepriem gehörte in den 90er Jahren zur absoluten Europäischen Posaunen Elite. Als Schüler von Alberte Mangelsdorff wurde er schon in seinen Jungen Jahren zum Hoffnungsträger der Deutschen Jazz – Posaune. Eine tragische Erkrankung der Lippen zwang ihn 1993 zur Aufgabe seiner Posaunen Laufbahn. Heidepriem zog sich von der Jazzscene zurück und begann eine 12 Jährige Klassische Klavier Ausbildung bei Erik Siefert Musikhochschule Freiburg. Sein Kontemplatives Piano Spiel sorgte für Aufsehen welches die Fachwelt nach seinen CD Veröffentlichung: (Lucas Heidepriem Trio Next Return und Silence in Motion Lucas Heidepriem Trio mit Peter Erskine) in Erstaunen versetzt. In seinem letzten Trio CD Album Silent Live hat sich Lucas Heidepriem nun seinen Sohn Michael Heidepriem ans Schlagzeug geholt. Michael Heidepriem ist Masterabsolvent mit Auszeichnung am Jazz Campus Basel.

 

- Im Panorama der weltweiten Piano Elite nimmt Lucas einen Kultur strategischen wichtigen Platz ein - Georg Gruntz

- Pianistischer Impressionismus reinsten Wassers - Jazz Thing

- Starke eigene Stimme, Heidepriem bringt das Klavier zum Singen - Jazzthetik

- Sind die ehemaligen Bläser die besseren Pianisten - Reinhard Köchel

- Ein Hauch von John Taylor und Keith Jarrett, aber definitiv keine Kopie - Reinhard Köchel

- Ein glänzend disponiertes Trio eine Klasse für sich. Packende, atmende Musik, die die Freiheit des Jazz mit der Klassik verbindet - Jazz Podium

 

 

Heidpriems Kompositionen bilden das Gerüst neben den intuitiv improvisierten Parts – die das Bild der kontemplative – Kontemporären Musik des Trios bildet.

 

Konditionen:
noch unbestimmt

 

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich!
Reservierungen möglich ab 01.01.2023


weitere zukünftige Veranstaltungen

siehe 


Adresse


K2, 23

68159 Mannheim

Deutschland


Öffnungszeiten


So - Do         18:00 - 00:30

Fr & Sa           18:00 - 01:30

 

Die Öffnungszeiten gelten üblicherweise auch an und vor Feiertagen, Änderun-gen vorbehalten


Förderung


Wir bedanken uns bei der Stadt Mannheim

für die Kultur-förderung unserer

Veranstaltungen

 


Mitgliedschaft


Deutscher

Hotel- und Gaststättenverband


Link zu Facebook