Veranstaltungen/ Konzerte


kommende Events


Konzerte


 

Fr., 07.09.2018

20:00 h

Paul Janoschka Trio "Off Again"

(Jazz)

 

Sa., 15.09.2018

20:00 h

Blues au Chocolat

(Rhythm & Blues)

 

Sa., 22.09.2018

20:00 h

Shaikh Quartet

(Jazz)

 

Sa., 29.09.2018

20:00 h

Tilo Fitzner

(Piano Boogie Woogie)


Sonstiges


 

Mi., 19.09.2018

 19:30 h - 22:00 h

8. Mannheim Swing Social

 



Details chronologisch


  

 

 

 

Paul Janoschka Trio

 

"Off Again"

 

 

Fr, 07.09.18

Beginn: 20:00 h

 

 

 

 

 

Wann wird Musikwahrnehmung zu einer emotionalen Erfahrung? Wie beeinflussen Klänge unsere Gefühlswelt und wie hilft uns Musik dabei unsere Erlebnisse zu verarbeiten? Diese Fragen versucht das Paul Janoschka Trio zu beantworten - mit modernem Jazz. Dabei spielt die wechselseitige Beziehung zwischen festgeschriebener Komposition und Improvisation innerhalb der Band die entscheidende Rolle. Gefühlszustände sollen durch die Komposition festgehalten, mit Hilfe der Improvisation entwickelt, umgewandelt und neu erlebt werden können. Dabei steht das individuelle, augenblickliche Erleben der musikalischen Situation von jedem der drei Spieler im Fokus. Beobachtend oder sich gegenseitig kommentierend, unterstützend oder herausfordernd treten die drei jungen Musiker gemeinsam als Protagonisten auf, um immer wieder unvorhergesehene Momente der Spannung und Interaktion zu erzeugen. Paul Janoschka ist Preisträger des Yamaha Jazz Piano Wettbewerbs 2016 und Stipendiat der Yehudin Menuhin Live Music Now Stiftung Rhein-Neckar.

 

Paul Janoschka - Piano

Ben Thomas - Bass

Jonas Kaltenbach – Drums

 

Eintritt frei (Hutspende), Mindestverzehr: 5,00 Euro


  

 

 

 

 

 

Blues au Chocolat

 

 

Sa, 15.09.18

Beginn: 20:00 h

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Rezept für „Blues au Chocolat“:

 

Man nehme eine ge-“hörige“ Portion Rhythm and Blues aus Detroit und Chicago, vermische diese mit einem Esslöffel geraspelter Wurzel des Blues aus dem Mississippi-Delta und schlage das Ganze schön schaumig mit vielen Jazz-, Soul- und Pop-Elementen. Serviert wird dieser Sound mit jazziger Frauenstimme, 88 Tasten und 6 Saiten.

 

Blues au Chocolat ist leckere Bluesmusik für jeden Anlass!

 

Bettina Mielke-Frede und Oliver Mielke haben in Dortmund gemeinsam Musik studiert. Ihre Liebe galt und gilt dem Blues. Während und nach dem Studium spielten sie in verschiedenen Bands (The Crawl, Purple Haze) und Duos, bevor sie sich 2009 entschlossen, das Duo „Blues au Chocholat“ zu gründen und so ihre gemeinsame Liebe zum Blues zum Ausdruck zu bringen.

 

Bon appetit!

 

Eintritt frei (Hutspende) Mindestverzehr: 5,00 Euro


  

 

8. Mannheim

Swing Social

 

Mi, 19.09.18

19:30 h - 22:00 h

 

 

Tische beiseite...
es darf wieder getanzt werden: Lyndie Hop, Shag, Balboa...
Eintritt frei

  

 

Shaikh Quartet

 

Sa, 22.09.18

Beginn: 20:00 h

 

 

Liebevolle Melodien, mit Hingabe geschrieben, filigran und intensiv, zerbrechlich und expressiv gespielt. All dies ist umrahmt von energetischem Groove und strahlender Klangwolke. So könnte man die Kompositionen und den Sound des Shaikh Quartetts
beschreiben.

2015 gründete der Saxophonist, Flötist und Komponist Maximilian Shaikh-Yousef die Band. Seine Musik bewegt sich zwischen arabischen Klängen, kombiniert mit modern Jazz und einem Hauch klassischer Literatur, und erlangt durch die musikalische Sprache der Spieler eine ganz eigene Fassette.

Band:
Maximilian Shaikh-Yousef – Saxophone & Flute
Lukas Moriz – Piano
Bastian Weinig – Bass
Leopold Ebert – Drums

Website:
https://www.maximilianshaikhyousef.com/shaikh-quartett

Eintritt frei (Hutspende) Mindestverzehr: 5,00 Euro


  

 

Thilo Fitzner

Piano Boogie Woogie

 

Sa, 29.09.18

Beginn: 20:00 h

 

 

Thilo Fitzner – Boogie Woogie

 

Es waren die 30er und 40er Jahre:

Der Piano Boogie Woogie hatte in den USA seine große Zeit.

 

Der Pianist Thilo Fitzner interpretiert mit Herz und Seele diese sehr rhythmusbetonte, swingende Musik. Er orientiert sich dabei u.a. an Klassikern wie den Honky Tonk Train Blues von Meade `Lux` Lewis oder Pinetops Boogie Woogie von Pinetop Smith.

 

Piano Blues, Improvisationen – untrennbar mit dem Boogie Woogie verbunden – stehen somit ebenfalls auf der musikalischen Programmliste. Hin und wieder sei auch ein kleiner Ausflug in den Jazz erlaubt.

 

In diesem Sinne: Let's do the Boogie Woogie.

 

Eintritt frei (Hutspende) Mindestverzehr: 5,00 Euro