Veranstaltungen/ Konzerte



 

 

Fr. 07.08.20

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Krämer/ Diemer

  

 

 

 

Filigran & kraftvoll, leidenschaftlich & virtuos, mit melodischem Witz & rhythmischer Ektase: Am 07.08.20 duotieren sich Carl Krämer und Noah Diemer – und messen ihre Kräfte auf dem Tenorsaxophon und dem Klavier miteinander. Spoiler: Sie nennen es Konzert. Wer erleben möchte, was die beiden jungen Jazzer live gemeinsam auf der Bühne veranstalten, ist herzlich eingeladen. Paare erhalten freien Eintritt; alle anderen dürfen umsonst rein. Gespielt wird, natürlich, beides: Standards und eigene Kompositionen.

 

Jazz à deux im Kazzwoo 

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten
5,00 Euro Mindestverzehr 
  


 

Sa. 08.08.20

19:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Jazz Lounge

  

unser gemütlicher Kneipenabend mit Live-Hintergrundmusik

Axel Heim am Piano, Uli Schünemann spielt Trompete

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten

 

 


 

 

Mi. 12.08.20

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Lesung:

 

Stephan Pfalzgraf - Abenteuer

 

  

 

 

 

stephan pfalzgraf liest neue episoden aus seinem abenteuerroman. genau das richtige für einen heißen augustmittwoch. denn unsere helden müssen durch die wüste, auf der suche nach kühlenden pointen, windigen geschichten und erfrischendem stilblütennektar. pfalzgraf liest das alles mit sonorem, weichem bassbariton und großem gespür für die sprache. erzählkunst vom feinsten!

"eine prosa-oase, frech wie böll und kunstvoll wie thomas mann!"
berliner sommerblatt

www.stephanpfalzgraf.de 

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten


 

 

Do. 13.08.20

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Used

  

 

 

 

Die Band "Used" besteht aus den Zwillingsbrüdern Marco und Dario Klein.

Used nicht etwa, weil die Beiden die "Masters of Songwriting" wie Ray Davies oder Paul McCartney imitieren wollen, sondern vielmehr weil sie den unbeschwerten Sixties Sound heute wieder neu aufleben lassen.

Ihrem musikalischen Horizont, sowie ihren beiden bisher veröffentlichten Alben, kann man jedoch nicht einen Genre-Stempel aufdrücken.

Die Alben überzeugen mit einem ausgewogenen Spektrum aus zeitgemäßem Britpop, energetisch-lässigem Rock'n'Roll und träumerischen Akustik Balladen.

Handmade und mit voller Hingabe, unter der engagierten Mitwirkung des Produzenten Drummer Raphael Rasmus eingespielt.

Dabei performen sie mal als dynamische Band, oder als intimes Singer-Songwriter-Duo

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten
5,00 Euro Mindestverzehr 
  


 

 

Fr. 14.08.20

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Ben Thomas & Paul Janoschka  

 

 

 

 

Ben Thomas und Paul Janoschka spielen Jazz-Standards und Eigenkompositionen im Duo mit Klavier und Bass.

Die beiden Musiker lernten sich 2017 auf einer Session in Mannheim kennen und stehen seitdem in vielen verschiedenen Besetzungen gemeinsam auf der Bühne.

Bevor Ben Thomas im September Deutschland wieder verlässt, um in die USA zurückzukehren, tritt er zusammen mit Paul Janoschka ein weiteres Mal im Kazzwoo auf.

 

Der Aspekt der gemeinsamen Improvisation steht dabei im Vordergrund, sodass Raum für die Entwicklung eines lebendigen Dialogs geschaffen wird, der das Publikum zum Zuhören einlädt.

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten
5,00 Euro Mindestverzehr 
  


 

Sa. 15.08.20

19:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Jazz Lounge

  

unser gemütlicher Kneipenabend mit Live-Hintergrundmusik

Paul Janoschka am Piano

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten

 

 


 

 

Do. 20.08.20

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Doris Stalp & Herby

 

Neumann: "Knef mich mal.."

  

 

 

 

Doris Stalp – Gesang

Herby Neumann – Akkordeon

 

Lieder von Hildegard Knef

 

Sie tauchen ein in die Gesangswelt der Hildegard Knef. Eine bunte Welt von Chansons, Jazz und Balladen mit poetischen und aussagekräftigen Texten. Mit biographischen Aspekten gewürzt erhalten sie einen Einblick in das Schaffen der Sängerin Hildegard Knef. 

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten
5,00 Euro Mindestverzehr 
  


 

Fr. 21.08.20

19:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Jazz Lounge

  

unser gemütlicher Kneipenabend mit Live-Hintergrundmusik

Tobias Altripp am Piano

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten

 

 


 

 

Sa. 22.08.20

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Smith

  

 

 

 

Roger W. Smith ist in Kentucky geboren, in Texas aufgewachsen und in New York erwachsen geworden. Er hat seine Liebe zur Gitarre erst spät gefunden, sie aber seitdem nicht mehr aus der Hand gelegt.

 

Inspiration findet er im Country Blues Fingerpicking. Elizabeth Cotten, Mississippi John Hurt, Rev. Gary Davis, Robert Johnson und Etta Baker, um nur ein paar Namen zu nennen. Auch Folk-, Pop- und Rock-Elemente fließen in seine Lieder ein.

Jeder Mensch, der ein Instrument erlernt, hat eine Geschichte zu erzählen. Roger hofft, Ihr findet Gefallen an seiner.

https://open.spotify.com/album/4Gd2Tql2UTKgyb6mEoFBkW 

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten
5,00 Euro Mindestverzehr 
  


 

Do. 27.08.20

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Detroit- Poesie

 

Lesung mit Usch Kiausch,

 

Musik: Robert Schippers

  

 

 

 

Auszug aus dem Detroit-Zyklus:

Ich befreie das Tagebuch von Staub und Spinnweben

und finde dich wieder – geliebtes Detroit

höre deine Seelenmusik im Fisher Building

Sehe die Aufmärsche auf den

Elendsstraßen des East End

Bald werden hier Brandsätze fliegen

Bestaune die Türme von GM, Ford und Chrysler

Bald werden die meisten Fabriken zerfallen

Noch schlendern wir durch ein lebendiges Zentrum

Bald werden hier 80 000 Bauten leerstehen

Doch das Tagebuch der Schulzeit

erzählt von Mo-Towns einstiger Wunderwelt

Mein Detroit

gespalten in Niedergang und Wiederaufbau

ist heute die ärmste Metropole der USA

eine Stadt des Feuers und der Asche

 

Usch Kiausch

arbeitet als Autorin, Kulturjournalistin, Verlagslektorin und literarische Übersetzerin in Mannheim und Neustadt/Weinstraße

 

Literarische Publikationen (Auswahl):

Hintergasse und andere Kurzprosa (Literarische Notizen, Essays, Kurzgeschichten und Lyrik, 240 Seiten), Gareis Edition G, Neustadt 2018

 

Detroit – Icecram Soda & Silver Thunderbird, Doppelband Lyrik, 140 Seiten, mit

Katharina Dück Petersburg - In meiner Erinnerung trägst du Heiligenschein, Verlag

Brot&Kunst Haßloch, erschienen im Mai 2020

 

Homepage

http://usch-kiaus.ch

 

 

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten


 

Sa. 29.08.20

19:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Jazz Lounge

  

unser gemütlicher Kneipenabend mit Live-Hintergrundmusik

Nicolai Daneck am Piano

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten 


 

 

Sa. 05.09.20

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Shamgunova/ Weyand

  

 

 


kristina shamgunova - alt saxophon
philip weyand - klavier

"luftig locker, leicht. cremig, kühl, coup de grace. eine musik wie ein milkshake am strand, ein frozen yoghurt im sonnigen park. es ist sommer in den herzen von philip weyand und kristina shamgunova, das hört man den schwimmbadbrausenperlenden klaviertönen, der kaugummiblasenplatzenden verspieltheit der saxophonkaskaden sofort an. wer der lebensfrohen jazzmusik der beiden lauscht, weiß: sie sind freunde, wir sind freunde, wir tanken freude an einer musik, die jung ist, frech und schmeckt wie cornetto, pommes schranke, ab ins freibad der gefühle!" - stephan pfalzgraf (jazzexperte) 

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten
5,00 Euro Mindestverzehr 
  


 

 

Sa. 19.09.20

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Hartz/ Mannal

  

 

 

 

Hartz / Mannal – 10 Saiten und ein Groove

 

Die beiden virtuosen Saiten-Artisten Florian Hartz (E-Bass) und Noah Mannal (E-Gitarre) greifen durch und grooven hart. Sei es bei klassischen Swingtunes, sommerlich-leichtem Bossa Nova oder lodernden Fusion-Grooves – mit einer großen Sensibilität und einem untrüglichen Gespür für den anderen beschwören die beiden langjährigen Freunde die unübertroffene Spontanität des Jazz und die unvergleichliche Magie der Live-Musik.

 

 

Noah Mannal – E-Gitarre
Florian Hartz - E-Bass

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten
5,00 Euro Mindestverzehr 
  


 

 

Do. 24.09.20

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

 

Marian Kleebaum

  

 

Marian Kleebaum, Pianist, Gitarrist und Sänger schreibt seine Songs und seine zum Teil ungewöhnlichen, lyrischen, fast surrealen Texte selbst. Er singt meist deutsch, hin und wieder aber auch englisch oder ungarisch. Seine rhythmischen und jazzigen, aber auch ruhigen und melancholischen Songs sprechen nahezu jedes Alter an. Seine Musik regt zum Tanzen an, aber auch zum Träumen und Nachdenken.

 

 

Eintritt frei, Hutspende erbeten
5,00 Euro Mindestverzehr 
  


weitere zukünftige Veranstaltungen

siehe 

Adresse

K2, 23 (gegenüber K3)

68159 Mannheim

Deutschland

Öffnungszeiten

So - Do             18:00 h - 00:30 h

Fr & Sa               18:00 h - 01:30 h

 

an Feiertagen ändern sich die Öffnungszeiten nicht !

Mitgliedschaften

Link zu Facebook